Kickboxen Frankenberg
logo
Startseite
Termine 2019
Trainingszeiten
Verhaltensregeln
Wir über uns
Trainerteam
Gruppen
Wettkampferfolge
Bilder
Archiv
Kontakt
Wegbeschreibung
Links
Impressum
Datenschutz

 

Termine 2012

                                                                                                                                                                        

Januar    

   
Februar

 

04.02 (Sa)

 

12.02 (So)

 

18.02 (Sa)

 

25.02 (Sa)

 

1. SK Perspektivkader 2012 / 1. SK Hessenkader 2012 in Homberg (Efze)

 

HKBV Hauptversammlung

 

1. LK Hessenkader 2012 in Darmstadt

 

Trainertrainning ab 14:00 Uhr


   
März

03.03 (Sa)

    

18.03 (So)

 

23.03 u. 24.03

(Fr u. Sa)

 

24.03 (Sa)

 

30.03 (Fr)

 

CHALLENGE SERIES 2012 - 1. Kampftag in Weiterstadt-Gräfenhausen

 

CHALLENGE SERIES 2012 - 2. Kampftag in Bad Arolsen

 

German Open in Ebern

 

 

Gürtelprüfung ab 14:00 Uhr

 

Jahreshauptversammlung ab 19:00 Uhr

 


 

 

  Osterferien vom 02.04.2012 - 14.04.2012
April

 

14.04 u. 15.04

(Sa u. So)

 

20.04 - 22.04

(Fr - So)

 

21.04 (Sa)

 

29.04 (So)

 

 

Pointfighting Master World Tour by Kiraly in Homberg/Efze

 

 

Austrian Classic World Cup in Innsbruck

 

 

Trainertrainning ab 14:00 Uhr

 

BEZIRKSMEISTERSCHAFT NORD 2012

 


   
Mai

 

13.05 (So)

 

26.05 (Sa)

 

HESSENMEISTERSCHAFT 2012

 

2. LK Hessenkader 2012 in Darmstadt


   
Juni

 

09.06 u. 10.06

(Sa u. So)

 

16.06 (Sa)

 

 23.06 (Sa)

 

Deutsche Meisterschaft 2012 in Eberswalde

 

 

Trainertrainning ab 14:00 Uhr

 

Einweihungsfeier der neuen Kick-Box-Halle ab 14:00 Uhr


   
Juli

 

 

 

 

Sommerferien vom 02.07.2012 - 10.08.2012

 

August
   

   
September

 

22.09 (Sa)

 

29.09 (Sa)

 

3. LK Hessenkader 2012 in Darmstadt

 

11. MANUS-TROPHY 2012


   
Oktober
   

 

 

Herbstferien vom 15.10.2012 - 27.10.2012

 

November
   

   
Dezember

 

 01.12 (Sa)

 

 

 

Weihnachtsfeier im "Gasthof zur Mühle" in Schreufa

 

Gürtelprüfung; letzte Woche vor Ferien


 

 

Weihnachtsferien vom 24.12.2012 - 12.01.2013

 


 

 

News 2012

 

 

Erfolgreiche Gürtelprüfung vom Samstag den 22.12.2012

  

Gürtelprüfung bei Frankenberger Kickboxern

                                                                                                                                                                        

 

Traditionsgemäß fand zum Jahresabschluss nochmal eine große Gürtelprüfung der Abteilung Kickboxen des TSV Hessen 1848 Frankenberg statt.

Unter der Leitung von Abteilungsleiter und Regionalprüfer Robert Klinge stellten 57 Prüflinge aus den Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen der Abteilung ihr Können unter Beweis. Aufgrund der sehr hohen Teilnehmerzahl wurden die Prüflinge in zwei Gruppen aufgeteilt. Gemäß der Prüfungsordnung des Deutschen-Kick-Box-Verbandes wurden die Hand- und Fußtechniken an der Schlagpratze, am Partner und als Modellsparring beurteilt. Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass alle Schläge und Tritte kontrolliert ausgeführt werden können. Im Anschluss standen Selbstverteidigung und Fallschule auf dem Programm und zu Guter Letzt wurden noch theoretische Kenntnisse abgefragt. Zahlreiche Eltern wohnten der Prüfung als Zuschauer bei.

Die gute Vorbereitung hatte sich gelohnt und alle Teilnehmer bestanden ihre Prüfung ohne Schwierigkeiten. Robert Klinge bescheinigte allen Prüflingen ein gutes technisches Niveau.

In den einzelnen Gürtelfarben wurden die Prüfungen wie folgt abgelegt:

Weiß-Gelb: Romy Schönhardt, Linus Dippel, Fynn Dippel, Sophie Hoch, Alina Tule, Birte Träxler, Nele Sophie Paar, Charleen Horn, Josefine Horn, Moritz Groß, Leonie Fischer, Justin Fischer, Marco Grabiec, Alex Grabiec, Erik Pohlmann, Jonas Tschirner.

Gelb: Sophia Engel, Remzi Modanli, Lukas Barwig, Paula Röhle, Mika Wohlfahrth, Tarek Erol, Imke van Bentum, Francessca Ahrens, Marie Sophie Spors, Vanessa Heß, Finja Jennsen.

Gelb-Orange: Madlen Hartmann, Florian Balz, Julius Engelhard, Lara Hartmann, Julia Engel, Sarah Engel, Jil Klingelhöfer, Anne Strobel, Jan Pietsch, Emma Kölbl, Pia Luise Himmel, Luna Maria Klinge, Nimue Wocadlo, Noe Kölbl, Aaron Möbus, Marvin Scholl.

Orange: Michael Dorsch, Sadik Erol, Marcel Scholl, Michael Sklarek, Celine Dorsch, Jennifer Ahrens, Denise Heß.

Grün: Lucas Rusinow, Grün-Blau: David Kuhnhenn.

Blau: Carina Klinge, Aaron Schreiber, Nico Weigert, Pascal Hartmann, Andreas Vetter.

 

 

   
     

Unser Bild zeigt die stolzen Prüflinge mit Trainern und Prüfer Robert Klinge

 

Schwarzgurtprüfung am 15.12. in Schwalmstadt

Kickboxen Frankenberg hat zwei neue Dan-Träger: Alex und Niko

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Zwei neue Meister in Kickboxen

 

                                                                                                                                                                       

Die Kickboxer des TSV-Hessen Frankenberg haben zwei weitere Schwarzgurte in ihren Reihen.

 

Alexander Rusinow und Nikolaj Dolgopjatov legten die Prüfung zum „ ersten Dan“ erfolgreich ab.

Die zwei Hessen sind damit als Meister in dieser Kampfsportart bestätigt worden und nun weiterhin berechtigt, Gruppen zu leiten sowie Anfänger und fortgeschrittene Kampfsportler als Trainer auszubilden. Alexander ist in der Abteilung schon als Jugendtrainer sehr erfolgreich tätig.

 

Die jährlich nur einmal vom Hessischen Kickbox-Verband ( HKBV) veranstaltet Prüfung fand in Schwalmstadt/ Trysa statt. Die Kickboxer aus ganz Hessen präsentierten in der mehrere Stunden dauernden Prüfung ihr Können.

Abgenommen wird die Prüfung gemeinsam von den drei lizenzierten Regionalprüfern des HKBV.

 

Außer der Vorführung aller Kickbox-Techniken in verschiedenen Demonstrationsformen mussten die Prüflinge ihre Fähigkeiten im Sparring zeigen, sich in der Selbstverteidigung gegen spontane Angriffe behaupten, die Fallschule in Vorführungsform demonstrieren, Fragen zum Aufbau eines Trainings und Lehrbeispiele vorführen. Zum Abschluss erwarben die Kickboxer in einem schriftlichen Test die Kampfrichterlizenz. Nicht alle Prüflinge bestehen diese Prüfung, die Durchfallqoute liegt sehr hoch.

Umso mehr freuten sich die beiden Kick-Boxer über ihre bestandene Prüfung. Am Abend wurde dann die Meisterurkunde im Rahmen einer feierlichen Stunde durch das Präsidium des Hessischen Kick-Box-Verbandes e.V. überreicht.

 

Nicht weniger stolz zeigten sich die Trainer Robert Klinge und Hubert Engel, die die zwei zu Meistern ausgebildet hatten. Sie hatten sich mit Sondertrainingseinheiten im Verein und durch die Teilnahme an mehreren Dan-Vorbereitungslehrgängen des HKBV auf die Prüfung vorbereitet.

Die Abteilung des TSV-Frankenberg verfügt nun über 13 aktive Schwarzgurte, die alle als Trainer in den verschiedenen Gruppen ein hohes Ausbildungsniveau garantieren.

 

 

 

 

 

 

  

   

 

Alexander Rusinow
 

 

Nikolaj Dolgopja

 

Kickboxen-Weihnachtsfeier 2012

 

 

 

zu den Bildern...

 

Trainertraining am Samstag den 17.11.2012 von 15:00 - 17:00 Uhr

 

 

 

 

 

BFHI Auslandsschüler aus Frankreich zu Gast beim TSV-Kickboxen Frankenberg vom 25.10.2012

 

 

 

 

Erfolgreiche Teilnahme der Kickboxer beim

Deutschlandpokal vom 06.10.2012

 

 

3x Silber und 2x Bronze beim Deutschlandpokal

                                                                                                                                                                        

Erneut traten die Kämpfer der Abteilung Kickboxen des TSV Hessen 1848 Frankenberg auf nationaler Ebene an. In Schweinfurt fand der diesjährige Deutschlandpokal statt. Dieses traditionsreiche Turnier wird vom Deutschen Kick-Box-Verband (WAKO Deutschland) jährlich zum Gedenken an den früh verstorbenen deutschen Mitbegründer des WAKO-Weltverbandes, Georg F. Brückner, veranstaltet.


Aus Frankenberg gingen 5 Kämpfer an den Start. Trotz der langen Turnier freien Sommerpause war es den Frankenberger Kampfsportlern gelungen, auf den Punkt fit zu sein. Alle Kämpfer belegten am Ende auf diesem hochrangig besetzten Turnier vordere Plätze:

 

Pascal Hartmann und Nico Weigert erkämpften sich im Semikontakt-Kickboxen in der Jg. A, m., in den Klassen -57kg und +69kg jeweils einen sehr guten 3. Platz , Dennis Vaupel gelang es in der gleichen Kategorie in der Klasse -63kg sogar, sich auf einen bemerkenswerten 2. Platz vorzukämpfen.

 

Ebenso gut lief es für Joelle Altmann in der Jugend A, w., -60kg, die ebenfalls einen hervorragenden 2. Platz belegte.

Zu guter Letzt startete Josua Klinkosch noch im Leichtkontakt bei den Herrn -74kg und auch er kämpfte sich bis auf Platz 2 vor.

 

 

 

 Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Pascal Hartmann, Joelle Altmann, Trainer Josua Klinkosch, Nico Weigert und Dennis Vaupel

 

Workshop am 18.08.2012 in Volkmarsen mit WKA-Thaibox-Weltmeister Stefan ,,Blitz" Leko

 

 

 

zum Bericht und Bildern

 

2. Nationalkadertreffen in Hennef vom 07.-09.09.2012

 

 

 

 

Am 19.08.2012 findet in Lichtenfels-Sachsenberg zur diesjährigen 750-Jahr-Feier eine Aufführung des TSV Kickboxen statt

 

 

Tag der offenen Tür

 

 

 

 

Frankenberger Kickboxer weihen neue Trainingshalle ein

                                                                                                                                                                                               

 

  

Die Abteilung Kickboxen des TSV Hessen 1848 Frankenberg weihte ihre neue Trainingshalle im Unternehmenspark Nord offiziell mit einem „Tag der offenen Tür“ ein. Zahlreiche Verwandte, Freunde, Bekannte und Interessierte folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen.

 

In der Eröffnungsrede erläuterte der 1. Vorsitzende der Abteilung Robert Klinge rückblickend, wie es zum Erwerb der Halle kam und dankte allen Vereinsmitgliedern, die in über 800 Stunden Eigenleistung die ehemalige Lagerhalle in einen lichtdurchfluteten 400m² großen Trainingsraum mit angrenzenden Umkleideräumen und Toiletten umwandelten. Der Neuaufbau des Fussbodens, sowie sanitäre Installationen wurden durch heimische Firmen durchgeführt. Besonderer Dank galt Klaus Hartmann, der als Vorsitzender des Hauptvereins in vielen Verhandlungen mit den Eigentümern den Erwerb erst ermöglichte.

 

In zwei Vorführungen gaben die Kickboxer von den Kinder- und Erwachsenengruppen, über die Wettkampfgruppe bis hin zur Kick-Box-Aerobic in Form von kleinen Demos einen Einblick in das umfangreiche Kick-Box-Trainingsprogramm. Daneben dokumentierten Fotos und Videos das Trainings- und Wettkampfgeschehen der vergangenen Jahre. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt.

 

Nach dem offiziellen Teil fand dann am Abend noch die Einweihungsfeier im Kreise der Vereinsmitglieder und deren Angehörige statt.

 

zu den Bildern

 

Wir laden alle herzlichst ein zu unserer Einweihungsfeier der neuen Kickbox-Halle

am 23.06.2012 um 14:00 Uhr.

Für Verpflegung und Programm ist gesorgt. Wir freuen uns auf euren Besuch.

 

  

 

 

2x Gold und 2x Silber bei der Deutschen Meisterschaft 

 

 

 

Am Wochenende 08.06. - 10.06.2012 fanden in Eberswalde die Deutschen Meisterschaften 2012 statt, es waren 556 Sportler am Start.

 

Unsere Abteilung des TSV wurde im Jugendbereich durch

 

Joelle Altmann SK Jg. w. -60 Kg

Dennis Vaupel SK Jg. m. -63 Kg

Nico Weigert SK Jg. m. +69 Kg

 

und bei den Erwachsenen durch

 

Josua Klinkosch LK Herren -74 Kg

und

Lisa Schmidt SK Damen -60 Kg

 

vertreten.

 

Joelle Altmann, Dennis Vaupel, Nico Weigert und Josua Klinkosch konnten ins Finale einziehen.

Joelle Altmann und Nico Weigert konnten sich behaupen und den Titel des Deutschen Meisters sichern.

Dennis Vaupel und Josua Klinkosch kehrten mit der silber Medaille und dem Titel des Vize-Meisters zurück.

Etwas Pech hatte Lisa Schmidt, die im Viertelfinale denkbar knapp unterlag und sich somit einen guten 5. Platz sicherte.

 

Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Hessenmeisterschaft traten die Frankenberger Kickboxer erneut an, diesmal bei der Deutschen Meisterschaft in Eberswalde. Die Veranstaltung fand, perfekt organisiert durch die WAKO Deutschland, an zwei Tagen statt. Hier galt es nun, sich mit den jeweils Besten der einzelnen Länderverbände zu messen, was den Frankenberger Sportlern beeindruckend gelang:

Im Semikontakt-Kickboxen kämpfte sich Dennis Vaupel, der erstmalig an einer DM teilnahm, in der Klasse Jg. m. -63kg souverän bis ins Finale vor und traf hier auf Leon Ibrahim aus Berlin. Dennis verlor das Finale zwar, sicherte sich so aber die Silbermedaille und ist damit Deutscher Vizemeister in dieser Klasse.

Nico Weigert, der ebenfalls zum ersten Mal an einer Deutschen Meisterschaft teilnahm, startete in der Klasse Jg. m. +69kg. Auch Nico gelangte bis ins Finale, wo er auf Okan Vural aus NRW traf. Nico gewann und holte sich damit den Deutschen Meistertitel.

Joelle Altmann, die amtierende Hessenmeisterin, zeigte sich auch auf der Deutschen Meisterschaft in Höchstform. Sie kämpfte sich in der Klasse Jg. w. -60kg ebenfalls ins Finale vor, welches sie souverän gegen Jaqueline Schröder aus Hamburg gewann. Joelle holte damit den zweiten Deutschen Meistertitel an diesem Tage nach Frankenberg.

Zu guter Letzte kämpfte Josua Klinkosch noch bei den Herren im Leichtkontakt in der Klasse -74kg. Auch Josua gelangte bis ins Finale, wo er auf den amtierenden Deutschen Meister Denis Hahne aus Köln traf. Josua unterlag hier knapp und wurde damit Deutscher Vizemeister in dieser Klasse.

Mit zwei Deutschen Meister- und zwei Vizemeistertiteln erzielten die Frankenberger Wettkämpfer den größten Turniererfolg in der Wettkampfgeschichte des Vereins.

 

Am kommenden Samstag findet anlässlich der offiziellen Einweihung der Neuen Trainingshalle der Frankenberger Kickboxer im Unternehmenspark Nord in Frankenberg-Schreufa,von 14.00 – 18.00Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Im Rahmen der Eröffnung finden verschiedene Vorführungen statt, bei denen unter anderem auch die erfolgreichen Wettkämpfer ihr Können zeigen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

 

Frankenberger Kickboxer erkämpfen 2x Gold und 1x Silber bei Hessenmeisterschaft vom 13.05.2012

 

Lisa-Marie Schmidt und Joelle Altmann sind

neue Hessenmeister im Kickboxen

                                                                                                                                                                      

In Flörsheim fand die diesjährige Hessenmeisterschaft des Hessischen Kick-Box-Verbandes e.V. statt. 4 Sportler der Abteilung Kickboxen des TSV Hessen 1848 Frankenberg waren unter der Betreuung von Wettkampftrainer Josua Klinkosch angetreten, um sich mit den besten Kämpfern des Landesverbandes zu messen.

 

Bei der männlichen Jugend kämpften Dennis Vaupel im Semikontakt-Kickboxen (SK) in der Klasse -175cm und Nico Weigert in der Klasse +175cm. Beide konnten sich bis ins Viertelfinale vorkämpfen, scheiterten hier zwar, belegten somit am Ende aber jeweils einen guten 5. Platz.

 

Noch besser lief es bei Joelle Altmann. Sie startete in der weiblichen Jugend zunächst im SK und kämpfte sich souverän durch alle Vorrunden bis ins Finale. Erst hier musste sie sich ihrer Gegnerin aus Sandershausen knapp geschlagen geben, sicherte sich damit aber Silber und den Titel der Vize-Hessenmeisterin.

Anschließend startete Joelle auch noch im Leichtkontakt-Kickboxen. Auch hier gelangte sie in der Gruppe -60kg wieder ins Finale, konnte dieses gegen ihre Gegnerin aus Rhoden aber für sich entscheiden und ist damit Hessenmeiterin in dieser Klasse.

 

Lisa-Marie Schmidt startete wie gewohnt in der Kategorie SK bei den Damen -60kg. Auch Lisa-Marie kämpfte sich bis ins Finale vor, welches sie ebenfalls gegen ihre Gegnerin aus Hungen gewann und holte so den zweiten Hessenmeistertitel nach Frankenberg.

 

Die erfolgreichen Frankenberger Sportler bereiten sich nun auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft vor, die am 09. und 10. Juni in Eberswalde stattfindet.

 

 

 Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Dennis Vaupel, Joelle Altmann, Trainer Josua Klinkosch, Lisa-Marie Schmidt und Nico Weigert

 

Lehrgang "Neues Prüfungsprogramm" in Darmstadt vom 06.05.2012

 

 


Mit dabei waren Robert Klinge und Josua Klinkosch

 

Bezirksmeisterschaft im Kick-Boxen in Schwalmstadt vom 29.04.2012

 

Frankenberger Kickboxer holen 2x Gold und 1x Bronze

                                                                                                                                                                        

 

Bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft Nord des Hessischen Kick-Box-Verbandes e.V. in Schwalmstadt nahm die Abteilung Kickboxen des TSV Hessen 1848 Frankenberg mit 4 Sportlern unter der Betreuung von Wettkampftrainer Josua Klinkosch teil.

 

Pascal Hartmann und Dennis Vaupel starteten beide in der Klasse Jg. m. -175cm im Semikontakt-Kickboxen. Pascal kämpfte sich bis ins ¼ Finale vor, unterlag hier jedoch und belegte damit aber noch einen guten 5. Platz. Dennis Vaupel gelangte sogar bis ins Halbfinale. Dieses verlor er zwar, sicherte sich damit aber einen Platz auf dem Siegertreppchen und belegte einen sehr guten 3. Platz.

 

Nico Weigert startete in der Klasse Jg. m. +175cm. In einer stark besetzten Klasse, die in zwei Pools aufgeteilt werden musste, gelang es ihm die Vorrunde noch für sich zu entscheiden, scheiterte dann aber ebenfalls im ¼ Finale. Am Ende belegte Nico ebenfalls einen guten 5. Platz.

 

Joelle Altmann kämpfte in der Klasse Jg. w. -165cm. Joelle gewann alle Vorkämpfe souverän, manche sogar vorzeitig aufgrund Technischen K.O.s, und gelangte bis ins Finale. Auch hier setzte sie sich gegen ihre Gegnerin aus Sandershausen durch und erkämpfte sich den 1. Platz.

Damit nicht genug, startete Joelle auch erstmals im Leichkontakt- Kickboxen in der Klasse Jg. w. -60kg. Auch hier spielte sie ihr ganzes Können aus, gelangte bis ins Finale und konnte auch dieses für sich entscheiden. Joelle holte sich damit den zweiten Bezirksmeistertitel an diesem Tag.

 

Joelle und Dennis haben sich damit für die Hessenmeisterschaft qualifiziert, die in diesem Jahr in Flörsheim stattfindet. Für Nico und Pascal besteht noch die Chance der Nachnominierung durch den Landeskadertrainer.

 

 

 

 Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Nico Weigert, Joelle Altmann, Dennis Vaupel und Pascal Hartmann

 

Frankenberger Kickboxer starten beim Weltcup in Innsbruck

 

Josua Klinkosch ist Vize World-Cup Sieger

                                                                                                                                                                        

In der Olympiahalle in Innsbruck traf sich erneut die Internationale Kickbox Elite zum Weltcup. Er zählt zu den renommiertesten und anspruchsvollsten Internationalen Turnieren im Kickboxen. Über 1700 Spitzenkämpfer aus 31 Nationen kämpften im Semi- Leicht- und Vollkontakt sowie Musikformen und K1 um die begehrten Medaillen und Meisterpokale. Auf 10 Kampfflächen erlebten die Zuschauer in den extrem stark besetzten Gewichtsklassen, mitreißende und spannende Gefechte auf höchstem Niveau.

Aus der Abteilung Kickboxen des TSV Hessen 1848 Frankenberg machten sich Pascal Hartmann, Joelle Altmann und Josua Klinkosch auf den langen Weg, um an dem an drei Tagen stattfindenden Turnier teilzunehmen. Alle drei hatten sich durch intensives Training und die Teilnahme an verschiedenen Turnieren auf Landes- und Bundesebene im Vorfeld optimal vorbereitet.

Pascal Hartmann startete im Semikontakt-Kickboxen (SK) in der Klasse Jg. m. -57kg und eine Klasse höher -63kg. In beiden Gruppen, die mit 28 und 26 Startern sehr stark besetzt waren, konnte sich Pascal jeweils durch die Vorrunden bis ins 1/8 Finale durchkämpfen. Hier verlor er zwar, belegte so aber zweimal einen beeindruckenden 9. Platz.

Joelle Altmann startete in den Klassen SK Jugend w. -60kg und eine Altersklasse höher bei den Junioren -60kg. In beiden ebenfalls stark besetzten Gruppen erkämpfte sich Joelle auch jeweils Platz 9. Zu guter Letzt startete sie noch eine Gewichtsklasse höher -65kg. Hier gelangte Joelle sogar bis ins ¼ Finale, verlor zwar, belegte so aber einen hervorragenden 5. Platz.

Josua Klinkosch startete zunächst im Leichtkontakt-Kickboxen in der Klasse -74kg. Josua gelangte bis ins 1/8 Finale, konnte hier jedoch seine Leistung nicht richtig entfalten und verlor gegen seinen Gegner aus Österreich. Er belegte somit aber ebenfalls Platz 9. Anschließend kämpfte Josua noch eine Gewichtsklasse höher -79kg. In der mit 17 Kämpfern besetzten Klasse setzte er sich mit großem Siegeswillen und dynamischen Techniken souverän in allen Vorrunden durch und gelangte sogar bis ins Finale, wo er auf den amtierenden Weltmeister Andrea Primitivi aus Italien traf. Josua unterlag zwar nach Punkten, sicherte sich so aber die Silbermedaille und damit den Titel des Vize-World-Cup Siegers.

 

 

 Unser Foto zeigt die erfolgreichen Frankenberger Kickboxer: v.l.n.r. Pascal Hartmann, Josua Klinkosch und Joelle Altmann

 

Frankenberger Kickboxer bei der Kiraly World Tour in Homberg/Efze vom 14-15.04.2012

  

 

 

 

Am vergagenen Wochenende Sa.14.04 und So 15.04, waren unsere aktiven Wettkämpfer Pascal Hartmann, Nico Weigert

Dennis Vaupel, Joelle Altmann und Lisa Marie Schmidt bei der Kiraly World Tour in Homberg/Efze.

 

Trainiert wurden an beiden Tagen jeweils zwei Trainingseihneiten a 3 Stunden. Geleitet wurde das Training von Istvan Kiraly

aus Ungarn (mit mehr als 40 Weltmeistertiteln in seinem Verein, erfolgreichster Pointfighting-Trainer der Welt) sowie Zsolt Moradi (4 facher Weltmeister) und Krisztian Jaroszkievicz (3 facher Weltmeister). Schwerpunkt des Lehrganges waren Hand-

und Fußtechniken aus dem Pointfighting (Semikontakt). Trainiert wurde in Form von Partnerübungen und Sparring.

 

Josua Klinkosch neues Mitglied im deutschen LK Nationalteam

 

 

 

   

 

 

  

 

Am Wochenende Sa. 14.04 und So. 15.04 trafen sich die 22 erfolgreichsten Leichtkontakt Kämpfer der Damen und Herren zum 1. Bundeskadertraining in Köln. Unter der Leitung des Nationaltrainers und Präsidenten der WAKO-Deutschland, Peter Zaar und dessen Trainerteam, Martin Albers (Weltmeister), Bernd Reichenbach (Vizeeuropa- und -weltmeister) und Jimmy Iwinsky wurden an zwei Tagen, koordinative Fähigkeiten, technisch-taktisches Verhalten, Kampfkonzeptionen sowie Ausdauer trainiert. Abgerundet wurde das Training durch einige Runden Aufgabensparring.

 

Mit Josua Klinkosch war auch die Abteilung Kickboxen des TSV Frankenberg vertreten. Für Josua haben sich die Anstrengungen in den vergangenen Jahren gelohnt. Er wurde durch Überreichen des Nationaltrikots in den Bundeskader aufgenommen.

 

Jahreshauptversammlung vom 30.03.2012

 

 

 

 

Frankenberger Kickboxer erfolgreich auf der

Internationalen Deutschen Meisterschaft  in Ebern vom 24.03.2012

 

 

Frankenberger Kickboxer bei Internationaler Deutscher Meisterschaft in Ebern erfolgreich

                                                                                                                                                                         

 

Erneut traten die Kämpfer der Abteilung Kickboxen des TSV Hessen 1848 Frankenberg auf nationaler und internationaler Ebene an. In Ebern fand die diesjährige Internationale Deutsche Meisterschaft (German Open) statt, an der über 550 Kämpfer aus dem Bundesgebiet und den Nachbarländern Belgien, Polen, Ungarn und Tschechien teilnahmen.

Aus Frankenberg gingen drei Kickboxer unter der Leitung von Wettkampftrainer Josua Klinkosch an den Start.

 

Joelle Altmann startete in der Klasse Jg. w. -165cm, die mit 20 Kämpferinnen sehr stark besetzt war. Joelle kämpfte sich souverän durch die Vorrunden bis ins 1/8 Finale, welches sie sogar vorzeitig gewinnen konnte. Erst im ¼ Finale unterlag sie der Belgierin Katinka de Clippelier , der späteren Vize-Meisterin. Joelle erkämpfte sich somit einen sehr guten 5. Platz.

 

Lisa-Marie Schmidt startete bei den Damen gleich in zwei Klassen: -60kg und -65kg. In beiden Fällen musste Lisa-Marie gegen hochkarätige Gegnerinnen antreten, gegen die sie sich jedoch souverän in den Vorrunden durchsetzen konnte. Am Ende unterlag Lisa-Marie in bei den Klassen ebenfalls im ¼ Finale, sicherte sich so aber gleich 2x Platz 5.

 

Josua Klinkosch startete im Leichkontakt- Kickboxen bei den Herren -74kg. Josua, der sich verletzungsbedingt nicht optimal vorbereiten konnte, gelang es, sich sogar bis ins Halbfinale vorzukämpfen. Erst hier wurde er durch Sascha Schuchard aus Köln gestoppt, dem späteren Vize-Meister. Josua erkämpfte sich damit einen hervorragenden 3. Platz.

 

Die Mühe der langen Reise hatte sich gelohnt und die Frankenberger Kickboxer haben erneut gezeigt, dass sie auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich sind. Als nächstes steht nun der Austrian Classics Worldcup in Innsbruck an.


 

 

 

 

   

 

 

Josua Klinkosch, rechts, in seinem Halbfinalkampf
 


 

 

 

   

 


 


 

Gürtelprüfung vom 24.03.2012

 

Gürtelprüfung bei Frankenberger Kickboxern

                                       

Unter der Leitung von Abteilungsleiter und Regionalprüfer Robert Klinge fand bei den Frankenberger Kickboxern erneut eine große Gürtelprüfung statt. 26 Prüflinge aus den Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen stellten ihr Können unter Beweis. Gemäß der Prüfungsordnung des Deutschen-Kick-Box-Verbandes wurden die Hand- und Fußtechniken an der Schlagpratze, am Partner und als Modellsparring beurteilt. Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass alle Schläge und Tritte kontrolliert ausgeführt werden können. Im Anschluss standen Selbstverteidigung und Fallschule auf dem Programm und zu Guter Letzt wurden noch theoretische Kenntnisse abgefragt. Zahlreiche Eltern wohnten der Prüfung in der neuen Trainingshalle der Kickboxer als Zuschauer bei.

Die gute Vorbereitung hatte sich gelohnt und alle Teilnehmer bestanden ihre Prüfung ohne Schwierigkeiten.

 

Den Weiß-Gelben Gürtel dürfen nun tragen: Finja Jennsen, Marie-Sophie Spors, Dennis Weit, Paula Röhle, Lukas Barwig, Micha Schmidt, Laura Michel, Imke van Bentum und Adina Hein.

Den Gelben Gürtel erkämpften sich: Madleen Hartmann, Pia Luise Himmel, Noe Kölbl, Aaron Möbus, Michael Dorsch, Relin Mehrhoff und Rebekka Sauer.

Die Prüfung zum Gelb-Orangen Gürtel bestanden Celine Dorsch und Michael Sklarek. Den Orangen Gürtel bestand Lea Paulus, Orange-Grün bestanden Yannik Wocadlo und Daniel Pinecker. Maria Engel, Zoe Hartmann und David Kuhnhenn legten die Prüfung zum Grünen Gürtel ab und Dennis Pinecker und Aaron Schreiber dürfen nun den Grün-Blauen Gurt tragen.

 

 

 

 

 

 

Unser Bild zeigt die stolzen Prüflinge mit Trainern und Prüfer Robert Klinge

 

 

Frankenberger Kickboxer bei Challenge Series erfolgreich

 

Frankenberger Kickboxer bei Challenge Series erfolgreich

                                                                                                                                                                        

An zwei Wochenenden im März fanden in Gräfenhausen und Bad Arolsen die Wettkämpfe der Challenge-Series 2012 statt. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Turnierform des Hessischen Kick-Box-Verbandes e.V., bei der die herkömmlichen Gewichts- und Größenklassen mehr zusammengefasst werden, um größere Pools zu erzeugen. Innerhalb derer kämpft im Liga-Modus jeder gegen jeden. Dies führt dazu, dass die Kämpfer innerhalb eines Wettkampftages wesentlich mehr Kämpfe bestreiten, als im K.O.-System und somit mehr Kampferfahrung in gebündelter Form erhalten. Am Ende werden die Ergebnisse beider Wettkampftage addiert und in einer Rangliste abgebildet. Aus Frankenberg gingen 3 Kämpfer an den Start.

 

Nico Weigert konnte in der männlichen Jugend in der Klasse Semikontakt (SK) +175cm am 1. Wettkampftag drei von vier Kämpfen für sich entscheiden und gewann am 2. Kampftag zwei von vier Kämpfen. Das reichte am Ende für einen sehr guten 3. Platz in der Gesamtwertung.

 

Joelle Altmann startete in der Klasse Jugend weiblich +165cm. Sie gewann am 1. Kampftag alle vier Kämpfe und am 2. Tag, drei von vier Kämpfen, davon 2 Kämpfe sogar vorzeitig. Damit erkämpfte sie sich einen hervorragenden 1. Gesamtplatz.

Genau so gut lief es bei Lisa-Marie Schmidt. Sie kämpfte bei den Damen -60kg und gewann am 1. Wettkampftag ebenfalls alle vier Kämpfe, zwei Kämpfe vorzeitig. Am 2. Kampftag gewann sie zwei Kämpfe, verlor einmal und beendete einen weiteren Kampf unentschieden. Aufgrund der vielen Siege erkämpfte sich Lisa-Marie ebenfalls den 1. Platz in der Gesamtwertung.

 

Die Frankenberger Wettkämpfer haben damit die Wettkampfsaison 2012 erfolgreich eröffnet und sind gut vorbereitet für die German Open/IDM, die am kommenden Wochenende in Ebern /Bayern stattfindet.

 

 

 

 

 

Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Nico Weigert, Joelle Altmann und Lisa-Marie Schmidt

 

Boxer des TSV Korbach zu Gast bei Kickboxen Frankenberg vom 10.03.2012

 

 

Boxing meets Kickboxing

                                                                                                                                                                        

Man kennt und respektiert sich. Sie wissen voneinander seit der Boxcharity 2007 in der City-Passage in Korbach: die Faustkämpfer einerseits, die Faust-Fuß-Kombinierer andererseits.

 

Europa und Fernost

 

Die Boxer, das sind die Vollkontaktsportler des TSV 1850/09 Korbach. Sie pflegen die Tradition des guten alten englischen Boxens. Seit einigen Jahren kämpft sich die kleine Abteilung im großen Sportverein langsam zurück in die Schlagzeilen. Der Vorstand und die Trainer setzen alles daran, dass Korbach als Boxsporthochburg erneut aufblüht. Das Potenzial ist jedenfalls da: die Trainingsgruppen sind mit Kindern und Jugendlichen aller Herrn Länder sehr gut besetzt.

 

Sogar Mädchen und junge Frauen tummeln sich ganz selbstverständlich und recht erfolgreich – siehe Viviane Slawik als Deutsche Meisterin ihrer Gewichtsklasse - zwischen den Jungs und Heranwachsenden.

 


Dann die Kickboxer aus der gleichnamigen Abteilung des TSV „Hessen“ Frankenberg. Sie kombinieren die Fußtechniken asiatischer Kampfkünste mit den Fausttechniken aus dem Boxsport und betreiben eine noch relativ junge Sportart, die erst auf den zweiten Blick ihre Vielfalt offenbart. Von Fallschule, Selbstverteidigung, Kickbox-Aerobic, den diversen Techniken im Semi- und Leichtkontakt sowie unzähligen Schülergraden vom Weißgurt bis zum Meistergrad Schwarzgurt reicht die Bandbreite der Möglichkeiten für Trainierende.

Die fast 200 Mitglieder gehen ihrem Sport breiten- wie leistungssportlich nach: von der Bambinigruppe bis zu den Wettkämpfern und einer Ü 30-Gruppe wird von Montag bis Freitag, zuweilen auch Samstag, Training angeboten.

Das Besondere daran: die Abteilung trainiert seit Herbst letzten Jahres in eigenen Räumlichkeiten und ist damit unabhängig von kreiseigenen Hallen und Belegungszeiten.


 

Highlight: Trainingssparring

 

Und in ebendiesen Räumlichkeiten im ehemaligen Stoelcker-Gelände zwischen Frankenberg und dem Stadtteil Schreufa trafen sich die Aktiven beider Sportvereine, Kinder und Jugendliche, zum ersten gemeinsamen Training am letzten Samstag. Auf Initiative des stv. Abteilungsleiters Lothar Junker (TSV Korbach) organisierte Kickbox-Trainer Peter Schreiber (TSV Frankenberg) schweißtreibende zwei Stunden sportliche Betätigung. Nach einem 6-Augen-Gespräch zwischen Robert Klinge (Abt.Ltr. Kickboxen), Reinhard Jassmann und Lothar Junker (Abt.-Vorstand Boxen) und Begrüßung auf der Mattenfläche startete der Nachmittag mit Warming-Up, Dehnübungen, Einüben von Kickbox-Techniken und bedingtem Sparring mit wechselnden Partnern als Höhepunkt der freundschaftlichen Begegnung unter Kampfsportlern. Mühten sich die jungen Boxsportler zu Beginn noch redlich, die ungewohnten Tritt-Techniken zu verbessern, konnten sie im lockeren Miteinander ihre boxtechnischen Stärken zur Geltung bringen.


Neue Trainingsideen

So nahmen am Ende des außergewöhnlichen Workouts die Korbacher Sportlerinnen und Sportler sowie deren Trainer neue Eindrücke, Trainingsmethoden und viele neue Kontakte zwischen den jungen Leuten mit in die Kreisstadt. In der abschließenden Runde bedankten sich Junker und Jassmann herzlich im Namen aller Beteiligten für die freundschaftliche Aufnahme. Die unter Kampfsportlern übliche Geste des Shake-Hands aller Kämpfer unterstrich einen gelungenen und für beide Seiten informativen Nachmittag, der nach Meinung Aller unbedingt wiederholt werden soll.

Dies wird spätestens zur Eröffnung der neuen Sportstätte der Korbacher Boxer sein, die derzeit in Kooperation mit einem Fitness-Studio am Südring in der Kreisstadt entsteht.

 

 

 

 

Zum Photo: ob klein oder groß, jung oder alt: Kampfsportler sind eine Familie, begegnen sich auf Augenhöhe – und sind nach zwei Stunden ausgepowert: Boxer aus Korbach zwischen den Kickboxern aus Frankenberg

 

Trainertraining vom 25.02.2012

 

 

 

Neu ab 10.02.2012:

Bambini Bewegungsgruppe ab 6 - 8 Jahren; jeweils 14 tägig von 16:45 - 17:30 Uhr

 

Start der neuen Bambini Bewegungsgruppe vom 10.02.2012

 

 

 

 

Kadertraining in Homberg vom 04.02.2012

 

 


 

 

 

   

Aufwärmübungen

 

Aufwärmübungen

 

 

 

   

Begrüßung

 

Dennis

 

 

 

   

Joelle

 

Pascal

 

 

 

 

Unserer Kämpfer: Pascal, Dennis, Lisa und Joelle


erstellt durch | Tobias Klinge