Kickboxen Frankenberg
logo
Startseite
Termine 2019
Trainingszeiten
Verhaltensregeln
Wir über uns
Trainerteam
Gruppen
Wettkampferfolge
Bilder
Archiv
Kontakt
Wegbeschreibung
Links
Impressum
Datenschutz

 

 

Unser Verhaltenskodex als Kampfsportler -
ein kleiner Leitfaden für Trainierende
                                                                                                                                                                        
1. Sei pünktlich beim Training, nimm regelmäßig und konzentriert daran teil.

2. Achte auf die Sauberkeit vor und in der Trainingshalle (Dojo), in der Umkleidekabine und auf der Trainingsfläche.

Vor und nach Trainingsbeginn ist Toben und Schreien verboten.

3. Betritt das Dojo nur mit sauberen Füßen und sauberer, vollständiger  Trainingskleidung. Finger- und Fußnägel sollten kurz geschnitten sein, um Verletzungen zu vermeiden. Deine persönliche Ausrüstung (Handschützer, Zahnschutz, Fußschutz, Kopfschutz und Springseil) musst Du immer mitbringen. Getränk (keine Cola, keine Limo) für zwischendurch sowie ein kleines Handtuch komplettieren Deine Ausrüstung.

4. Uhren, Ringe, Ketten und anderer Schmuck sind vor dem Training abzulegen, um Verletzungen zu vermeiden.

5. Verbeuge Dich beim Betreten und Verlassen der Trainingsfläche, das zeigt Deinen Respekt vor dem Dojo,

Deinem Sport und Deinem Trainer.

6. Wer später kommt, meldet sich beim Trainer an, grüßt ihn und nimmt nach Aufforderung durch den Trainer seinen

Platz im Trainingsgeschehen ein.
Wer früher gehen muss, meldet sich beim Trainer ab, sobald er abgeholt wird. Während des Trainings darf die Trainingshalle nicht verlassen werden.

7. Höre dem Trainer aufmerksam zu, befolge seine Anweisungen und gib Dir Mühe im Rahmen Deiner Möglichkeiten –

nur so wirst Du Dich im Sport weiter entwickeln. Techniken und Übungen dürfen nur mit der Erlaubnis des Trainers

geübt werden.

8. Trainiere mit jedem Partner, egal ob Du ihn leiden kannst oder nicht, ohne Ansehen von Hautfarbe, Herkunft und Religion  – jeder Partner (w./m.) ist eine Chance zum Trainieren und Lernen. Unser Sport ist offen für Jeden, dementsprechend denken und handeln wir.

9. Achte auf die Gesundheit Deines Partners beim Training. Training ist Übung, nicht Wettkampf!

10. Respektiere höhere Gürtelträger – sie haben Wissen und Erfahrung, Du kannst von ihnen lernen. Sie nehmen auf niedrigere Gürtelträger Rücksicht und stehen ihnen mit Rat und Hilfestellungen zur Seite.

11. Gehe auch außerhalb der Trainingshalle mit gutem Beispiel voran. Dadurch trägst Du zum Ansehen Deines Sports

und unseres Vereins bei. Dazu gehört auch, dass Du außer in Notwehr deine Techniken niemals gegen Andere/Schwächere  einsetzt (Ehrenkodex aller Kampfsportler weltweit).

12. Viel Spaß beim Training.


erstellt durch | Tobias Klinge